Passionspunkte 2017 »Hier stehe ich ...«
Andachten an wunden Punkten – 6. März bis 15. April
passionspunkte-2017
Grafik: de.freepik.com/M. Ebersohn, Karte: www.openstreetmap.org

Wunde Punkte gibt es viele in einer Stadt: Orte, die an Zerstörtes erinnern oder selbst zerstört sind; Orte, an denen Leid geschieht oder geschah; Orte, die Wunden hinterlassen oder zeigen.

An öffentlichen Orten in der Innenstadt lädt die evangelische Kirche ein, einen Moment anzuhalten, stehen zu bleiben und sich einem wunden Punkt zu stellen. In der Passionszeit macht sie aufmerksam, wie sich Jesus an die Seite der Leidenden stellt.

Jeder Passionspunkt wird durch eine Expertin oder einen Experten vorgestellt und durch Musik, Lesungen und Gebete akzentuiert. Und natürlich stehen auch die Passionspunkte im Jahr 2017 im Zeichen des Reformationsjahres und lehnen sich an den trotzigen Widerstandssatz Martin Luthers an »Hier stehe ich, ich kann nicht anders.«

Hier können Sie das Faltblatt zu den Passionspunkten einsehen und downloaden

Montag, 6. März 2017
Brüder-Grimm-Denkmal, Marktplatz

 Dienstag, 14. März 2017
Stadtbibliothek, Forum Hanau, Freiheitsplatz

 Mittwoch, 22. März 2017
Forum Hanau, Freiheitsplatz, große Platane  

 Donnerstag, 30. März 2017
Alte Johanneskirche, Johanneskirchplatz

 Freitag, 7. April 2017
Ghettomauer, Nordstraße Ecke Freiheitsplatz

 Samstag, 15. April 2017
Geburtshaus der Brüder Grimm, Freiheitsplatz 3

 jeweils um 18.00 Uhr

17.01.2017 - 13.51 Uhr
4960