Was ist wenn?

taufe
Das ist schön!

Sie freuen sich über die Geburt Ihres Kindes. Das ist gut so. Wahrscheinlich haben Sie aber auch gemerkt, dass sich der ganze Lebensrhythmus wandelt. Und auch, wenn es nicht das erste Kind ist, immer wird durch die Geburt eines Kindes die Familie verändert. Sie wird reicher.

Irgendwann taucht vielleicht die Frage auf: »Sollen wir unser Kind nicht bald taufen lassen?«Dann sind Sie bei Ihrer Pfarrerin oder Ihrem Pfarrer an der richtigen Adresse.

konfirmation-gross
Das ist schön!

Denn das ist ein großer Schritt Richtung Erwachsen-Sein. Früher endete mit der Konfirmation die Schul- und damit die Kinderzeit. Das ist heute zwar anders, aber trotzdem ist das Alter um die 14 für viele eine Zeit des Umbruchs. Die Konfirmandenzeit möchte dabei eine Hilfe sein.

Konfirmation ist Bestätigung, Bestätigung des eigenen Glaubens, Bestätigung des Angebots Gottes an uns Menschen, Bestätigung aber auch des Weges, den Eltern und Paten in der Taufe stellvertretend für ihr Kind eingeschlagen haben.

trauung
Herzlichen Glückwunsch!

Es ist immer schön, wenn zwei Menschen in Liebe zueinander finden. Möge Ihre Liebe sich als tragfähig erweisen, auch wenn das erste Feuer nicht mehr so stark lodert.

Wer Sie kennt, wird Ihnen ansehen, dass Sie glücklich sind. Und jetzt möchten Sie Ihre Liebe auch öffentlich zeigen? Da gibt es mehrere Möglichkeiten; trotzdem hat die oft als altmodisch bezeichnete, aber doch – trotz aller Krisen – bewährte und immer noch aktuelle Ehe einiges für sich.

goldene-hochzeit
Das ist ein Grund zum Feiern!

Vermutlich feiern Sie ohnehin im Kreis Ihrer Familie und Ihrer Freunde. Vielleicht in einem großen Saal mit Musik und Tanz oder etwas kleiner zu Hause.

Sie können aber diesen Jubeltag ebenso wie damals mit einem Gottesdienst beginnen. Und ebenso wie damals ist dieser Gottesdienst am schönsten, wenn Sie ihn in der Kirche feiern. Wenn Sie gebrechlich sind und die Kirche nicht mehr besuchen können, kann er selbstverständlich auch woanders stattfinden.

kircheneintritt
Das ist ein freudiges Ereignis!

Wahrscheinlich haben Sie an diesem Entschluss eine ganze Weile »gearbeitet«. So etwas geschieht ja selten von einem Moment auf den anderen. Das hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass das ein wenig ungewöhnlicher ist, als wenn Kinder im Babyalter getauft werden.

bestattung
Dann müssen Sie jetzt eine Menge durchmachen.

Ihr Leben hat sich wahrscheinlich von einem Moment auf den anderen völlig verändert und Sie müssen mit Trauer und Schmerz fertig werden. Da stellen sich auch eine Menge Fragen: »Warum musste das geschehen?«, »Wie geht es weiter?« und »Was ist zu tun?«