Marienkirche

marienkirche-gross
Marienkirche
Am Goldschmiedehaus
63450 Hanau

Die einzige wirklich alte Kirche der Stadtkirchengemeinde. 1316 wurde sie – d. h. der Vorgängerbau – erstmals urkundlich erwähnt. Der Chorraum der Marienkirche ist als einziges historisches Gebäude bei der Zerstörung Hanau am 19. März 1945 erhalten geblieben.

Kirchenbänke der Marienkirche in Munkacs
Hilfe für die Karpatoukraine
munkacs-3

Seit mehr als 20 Jahren bestehen Kontakte zwischen Hanau und der Evangelisch-Reformierten Gemeinde in Munkacs.  Alle, die die Gemeinde besucht haben, sind immer  wieder beeindruckt von der großartigen diakonischen Arbeit, die dort geleistet wird. Die Lage der Menschen, Alten wie Jungen in der Karpartoukraine ist mehr denn je geprägt von Perspektiv-  und Hoffnungslosigkeit. Viele Menschen leben in bitterer Armut; der Alltag ist geprägt durch ständiges Improvisieren in allen Lebensbereichen.

Neue Kirchenbänke in der Marienkirche
ab dem 1. Advent 2015
kirchenbaenkemk

Nach Beschluss des Kirchenvorstandes und vielen Planungen verändert die Marienkirche ihren Innenraum. Menschen sollen sich in unserer alten und besonderen Kirche wohlfühlen und in ihr einen Ort stiller und gelebter Spiritualität im Herzen der Altstadt finden.

Neue Taufschale und neue Taufkanne
taufschale-mit-kanne

Zum Erntedankfest am 4. Oktober 2015 soll über dem neuen Altar in der Marienkirche zum ersten Mal getauft werden. Dann nämlich werden die neue Taufschale und die neue Taufkanne von dem Designer Andreas Decker feierlich auf den neuen Altar gestellt.

Der neue Tafel-Altar in der Marienkirche
altareinweihungmk

Am 8. März 2015 wurde der neue Tafel-Altar in der Marienkirche vorgestellt. Er ist flexibel verwendbar und stellt einen bewussten Kontrast zum historischen Gebäude dar. Neben dem Altar gibt es auch neue liturgische Geräte (Taufschale u. Ä.).

Geschichte der Marienkirche
marienkirche-von-oben

Als Hanau 1303 zur Stadt erhoben wurde, besaß der Ort schon eine romanische Kapelle, viel kleiner als die heutige Kirche. Wann die Kapelle erbaut wurde, ist unbekannt. 1316 wird sie jedenfalls urkundlich erstmals erwähnt. Sie war damals Filialkirche der älteren Pfarrkirche Unserer Lieben Frauen im Kinzdorf, südlich des damaligen Hanau. ...

Der Pfarrer des Kinzdorfes hatte die geistliche Verantwortung für seine dortige Pfarrkirche, die Maria-Magdalena-Kapelle in der Stadt Hanau, ...