Jan 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Abschied und Neubeginn
Dekanin Claudia Brinkmann-Weiß wird Dezernentin in Kassel
brinkmann-weiss-claudia
Bild: Stadtkirchengemeinde Hanau

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wahrscheinlich haben Sie es schon der Zeitung entnommen oder andernorts gehört, vielleicht waren Sie sogar bei meiner Verabschiedung dabei – dass ich zum 1. Dezember dieses Jahres die Stadtkirchengemeinde und das Dekanat in Hanau verlasse und meinen Dienst als Dekanin im Kirchenkreis Hanau nach über 15 Jahren beende. Der Rat der Landeskirche hat mich zur Dezernentin für Diakonie und Ökumene im Landeskirchenamt in Kassel berufen und diese neue Aufgabe trete ich am 1. Dezember an.

Die Entscheidung für den Stellenwechsel ist mir nicht leichtgefallen. Ich bin sehr gerne Dekanin in Hanau gewesen, und bei den vielen Veränderungen in unserer Landeskirche und im Kirchenkreis wird die Arbeit auch nach 15 Jahren keineswegs langweilig. Aber nun lockt doch eine neue Aufgabe, in der ich auf der Ebene der Landeskirche zuständig sein werde für die Bereiche Diakonie und Ökumene, zwei Themen, die mir schon seit dem Studium besonders am Herzen liegen und die auch Schwerpunkte meiner Tätigkeit im Dekanat waren. Als Dezernentin gehöre ich dem achtköpfigen Kollegium des Landeskirchenamtes an, das ein Leitungsorgan unserer Kirche ist und als Kirchenverwaltung die Kirchengemeinden, Einrichtungen und Werke unterstützt, berät und beaufsichtigt. Im Bereich Diakonie werde ich zukünftig u. a. auch zuständig sein für die Entwicklung der regionalen dia­konischen Werke, im Bereich Ökumene u. a.  für die Förderung und Entwicklung der Partnerschaften und für den interkonfessionellen und interreligiösen Dialog, Themen, die ja auch in der Arbeit unseres Kirchenkreises eine wichtige Rolle spielen. Sicher ergeben sich auch in Zukunft daher Anlässe, in Kontakt zu bleiben. Und ich freue mich, wenn Sie bei Unterstützungsbedarf oder Fragen zu diesen Themen sich an mich wenden, denn die Kirchenverwaltung ist ja dazu da, die Arbeit vor Ort in den Gemeinden zu unterstützen und zu fördern.

Ich blicke dankbar und erfüllt auf meine Zeit als Dekanin in Hanau zurück und danke Ihnen allen für viele gute Begegnungen und Gespräche und für Ihr Interesse und Engagement für unsere Kirche. Bleiben Sie auch in Zukunft Gott befohlen!

Herzlich grüßt Sie
Ihre

Dekanin Claudia Brinkmann-Weiß

5223