Jan 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Am Bauzaun zählt jedes Wort
Die Alte Johanneskirche in Hanau startet durch
bauzaun-01
Bilder: W. Glatzel, Hanau; M. Ebersohn, Hanauu

Unter dem Motto »Kirche lebt. Sie ist bunt und vielfältig!« präsentiert sich seit Gründonnerstag, 13. April, der Bereich um die Alte Johanneskirche als Präsentations- und Projektionsfläche für berührende und bewegende Begriffe aus der christlichen Semantik.

Die dahinterstehende Idee des Designers Wolfram Glatzel, der auch Mitglied der Hanauer Kantorei ist, entstammt der Tatsache, dass sich Menschen mittels Worten verständigen. Seit es die Schrift gibt, teilen sich Kulturen auf ihre ganz eigene Art und Weise mit. Bildzeichen, Hieroglyphen, Buchstaben – die Bandbreite der Darstellung war und ist vielfältig. Ebenso vielfältig ist die Liste der Begriffe, die Menschen miteinander verbinden, die Nähe erzeugen, die aufwecken und positive Gefühle erzeugen. Sehnsuchtsworte, die Wünsche, Freude, Wärme, Hoffnung auslösen und mit denen jeder ganz individuell etwas anfangen kann. Auf der Basis christlicher Grundwerte und von der Evangelischen Stadtkirchengemeinde »ausgesprochen«, präsentieren sich diese Begriffe wie ein Wunschzettel, der der Bevölkerung Anstoß zum Nachdenken, zum Innehalten sein soll, wie ein Gebet, das gemeinsam mit und von den Passanten gelesen und gesprochen werden kann.

Die ersten sechs Banner hängen seit ein paar Wochen. In großen, bunten Buchstaben sind Begriffe, die in erster Linie zum Beispiel Zwischenmenschlichkeit, Kommunikation, Glaube, Humanität thematisieren, auf farbigem Hintergrund zu lesen. Vorbeifahrende Autofahrer und Passanten nehmen schon von Weitem diese Plakate wahr, die überraschen, zum Nachdenken anregen und viel Raum für eigene Begriffsbilder lassen. Dem Prolog des Johannes-Evangeliums folgend, ist die Aussage des ersten Banners, des Startmotivs »Im Anfang war das Wort«.

Das Wort Gottes als Basis der Begriffe soll als gestellte Aufgabe an die Menschen, an die Christen verstanden werden. Die moderne Kirche soll zusammenführen und Menschen über ausgesprochene und imaginäre Worte in Kontakt bringen. Es kommt zur Verbindung von Kirche und Bevölkerung.

Das Ziel: Um die Alte Johanneskirche herum soll eine bunte, heitere Welt entstehen, die Menschen zusammenführt – ganz im Sinne der christlichen Idee und des Startmotivs. Weitere Motive werden durch Kooperationspartner der Stadtkirchengemeinde in und um Hanau gesponsort, mit denen sie zum Teil seit vielen Jahren zusammenarbeitet.     

Wolfram Glatzel

5082